Wurmversand, Wurmkiste und die Würmer in Sommerhitze

Nun endlich ist richtig Sommer. Und mit dem Sommer, kommt auch die Sommerhitze.

Obwohl die Kompostwürmer, Eisenia foetida und Eisenia andrei gegenüber der Hitze sehr tolerant sind, die höheren Temperaturen, alles über 30C° (Grad Celsius), zwingen die die Würmer ein Versteck zu suchen.
Deswegen verschicken wir die Würmer bei die Hitze nicht. So viel über den Wurmversand. Wir können aber einen Kühlelement in die Versandbox hinein geben. Hat funktioniert. Fragen Sie nach.

In einem Komposthaufen ist einfach, tiefer in den Haufen hinein. Vergessen Sie nicht den Komposthaufen zu Giesen, dass er feucht bleibt. (nicht nass, übertreiben Sie nicht…)

wurmkuehler-improvisationIn eine Wurmkiste wenn es nicht tiefer geht, bewegen sie sich die oft an die Seiten. Wenn sich mehrere Würmer zusammenklumpen, das ist kein gutes Signal. Denen ist es zu warm… dann Lüften, mit dem Wasser spritzen… etwas. Siehe Foto.
Alle die, die Wurmkiste „füttern“, bitte verringern Sie die Menge, oder überhaupt füttern Sie die Würmer bei der Hitze nicht. Wegen den Rotteprozess erwärmt sich die Kiste zusätzlich noch mehr. Das brauchen wir nicht. In die Kiste einfach zusätzlich das Beet-Material eingeben (Karton, Papier, usw.) das wird auch gegessen.

Eure frohen Würmer…